MUSIK

 
 

MI. 17. DEZEMBER

MCL Gospel Trio “A Capella Musik vom Feinsten”

MCL Gospel Trio

Conny Resch, voc. Monika Dietiker, voc. Lea Sonderegger, voc.

Drei Berufssängerinnen, ursprünglich aus ganz unterschiedlichen musikalischen Richtungen, eint die Liebe zu Gospel und Spirituals. So entsteht ein höchst interessantes, harmonisches Gefüge, denn mcl ergänzen sich stimmlich, musikalisch wie auch charakterlich zur Perfektion. Da wird fusioniert, recherchiert, umgestaltet und so darf man von traditionellem Gospel über experimentellen Jazz bis hin zu Neoklassizismus alles Erdenkliche erwarten. Wunderschöne Stimmen, fantasievolle Arrangements und garantierte Seelenregung…Enjoy the Show!

DO. 18. DEZEMBER

Pezzo-Acoustic plays CCR, Clapton, Beatles, Stones & more

pezzo-acoustic-1
Peter “Pezzo” Tantchev, voc./ g.

Pezzo singt und spielt Songs von Eric Clapton, Lenny Kravitz, den Beatles,  Bryan Adams und von vielen andern Grössen der Rockmusik.  Mit seinem riesigen Repertoire an Rock- und Popsongs und seiner herzlichen Art unterhält er sein Publikum gekonnt und sorgt für beste Stimmung.

FR. 19. DEZEMBER

TONIC STRINGS & Friends “Fun on Stage”

Tonic Strings
Toni Donadio, g. Nic Niedermann, g.

Live- Musik pur ! Spektakulär vorgetragen, voller Spielwitz und Fantasie. Ihre Musik lebt sowohl von der gegenseitigen Harmonie wie auch von der solistischen Freiheit. Auf der Bühne werden nicht nur Klänge erzeugt, sondern Geschichten erzählt und Emotionen transportiert. Die Kompositionen voll mediterraner Lebensfreude, Sinnlichkeit und Wärme machen jedes Konzert zu einem mitreissenden und einmaligen Erlebnis.

SA. 20. DEZEMBER

SPECIAL CONCERT « ALDERBUEBE»

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Walter Alder, Hackbrett/ p. Michael Bösch, vio.
Willi Valotti, akk. Köbi Schiess, kb.

Seit über 125 Jahren (1884) ist der Name „Alder“ aus Urnäsch für gepflegte Appenzellermusik ein Begriff. Die „Alderbuebe“, die mittlerweile keine Buben mehr sind, gehören zu den berühmtesten Volksmusik-Ensembles der Schweiz. Viele erfolgreiche Auftritte im In- und Ausland, Radio und Fernsehen sind Beweis für ihre Popularität. Sie spielen mit Können und Leidenschaft traditionelle und neue Volksmusik. Eigenkompositionen, aber auch fremdländische Klänge finden in ihrem breit gefächerten Repertoire Platz.

FR. 26. DEZEMBER

Christina Jaccard “The Soul- & Blues Lady”

Christina Jaccard_2
Christina Jaccard, voc./ p.

Die Zürcher Sängerin Christina Jaccard schafft mit viel Vitalität, grosser Ausdruckskraft und Nähe zum Publikum eine Atmosphäre, die die Gemüter bewegt. Ihre tiefe Verbundenheit und grosse Leidenschaft zur schwarzamerikanischen Musik prägen ihren heutigen musikalischen Stil und Ausdruck. Die Einflüsse des Jazz, Gospel, Soul und Blues spiegeln sich in ihrem souligen Temperament, das ihr in der Schweiz und in Deutschland den Titel der “Lady mit dem schwarzen Sound” eingebracht hat.

SA. 27. DEZEMBER

Donadio Family Band

“Musica Italiana & Musica Latina”

IMG_1531
Dalia, voc. Madlen, fl./ voc./ g. Moreno, g. Toni Donadio, g.

Seit Jahren spielen und singen die vier Mitglieder der Familie Donadio zusammen. Aus den unterschiedlichen Interessen und Vorlieben der vier MusikerInnen hat sich ein abwechslungsreiches Repertoire entwickelt. Songs aus dem Great American Songbook, brasilianische Bossa Novas, italienische Volkslieder und Eigenkompositionen bringen sie in einem abwechslungs-reichen Programm unter einen Hut. Mit Virtuosität und viel  Spielfreude nehmen sie ihr Publikum auf eine begeisternde Weise ein.

MI. 31. DEZEMBER 2014

Silvester-Party mit Dinner und Tanz

mit Tempi Passati  

TempiPassati_Trio
Giuseppe Pezzino, dr./ voc. Bruno Bohn, keys/ voc. Claudio Pegolo, sax.

Ein leckeres Sivestermenu, köstliche italienische Weine und Tanz mit den “Tempi Passati”. Das Repertoire der Formation “Tempi Passati” umfasst die bekanntesten Hits “vergangener Zeiten”. Der perfekte Übergang ins Neue Jahr.

Detailliertere Informationen: Silvesterdinner_2014_Prima Vista

 

DO. 08. JANUAR 2015

Os Desafinados 

“Bossa Nova – Mùsica Brasileira”

IMG_1962
Dalia Donadio, voc. Moreno Donadio, g.

In der ursprünglichen, reduzierten Besetzung von Gesang und akustischer Gitarre wird den Liedern der Bossa Nova ihre schlichte Schönheit zurückgegeben. Die brasilianischen Singer und Songwriter der 1960-er werden zu neuem Leben erweckt. Mit “Chega de Saudade”, einer eleganten, gitarrengezupften Ballade, so herrlich wehmütig wie eine einsame Nacht am Strand, wurde der Bossa Nova geboren und somit die ganze Bossa Nova  Bewegung lanciert. Lassen Sie sich verzaubern von der Leichtigkeit und der bittersüssen Melancholie der Kompositionen von Antonio Carlos Jobim, Vinicius de Moraes, Joao Gilberto, Baden Powell, Toquinho u.a.

FR. 09. JANUAR

Red Shamrock “Keltischer Folk”

Red Shamrock_1
Robert Kreimel, voc./ g. Iris Leutert, fiddle/ acc.
Sevan Kirder fl./ whistles/ bagpipes / voc. David Lüthi, perc.

Lieder und Melodien, die von den Britischen Inseln, der Bretagne und Galizien stammen oder von dort inspiriert sind. Mit unverkennbar interpretierten traditionellen Stücken und eigenem Liedgut lässt sich die fünfköpfige Band problemlos in ihr Genre eingliedern, ohne sich von diesem einschränken zu lassen. Die vielseitige Instrumentierung vermischt geschickt Bewährtes mit Ungewohntem. Live ist Red Shamrock wild und authentisch. Durch ihre spontane Präsenz schaffen die Musiker einen lebendigen Kontakt zum Publikum. Sie verlocken sowohl zum ausgelassenen Tanz als auch zum Träumen von anderen Zeiten und Welten.

SA. 10. JANUAR

FruitCAKE “Rock, Soul, Blues & Funk”

fruitCAKE B
Tanja de Groot, voc. Bruno Groppa, g. Rick Boyaci, voc./ g./ org.
Rene “Bubu” Graf, dr. Bruno Telli, b.

fruitCAKE ist eine Live-Rockband, mit einem für sich stehenden musikalischen Approach aus Rock, Soul, Blues & Funk. Das Repertoire besteht vornehmlich aus fruitCAKE Songs, gespickt mit ein paar wenigen, neu arrangierten Rock-Perlen der 80ies und 90ies. Diese Mixtur wird gekonnt zu einem feinen, süssen Früchtekuchen gebacken der aber auch Hot & Spicy ist. In der reizvollen Co-Lead-Vocal Besetzung, durch weiblichen und männlichen Gesang, bieten sich dem Publikum spannende und abwechslungsreiche musikalische Momente. Haben sie Appetit auf ein Stück fruitCAKE bekommen, so kommen Sie am10 Jan. ins Prima Vista.

MI. 14. JANUAR

Vier gewinnt

„Jazz: überraschend & übermütig serviert“


Daniel Affentranger
Daniel Affentranger, sax. Michel Spahr, g.
Mischa Frey, b. Lukas Blattner, dr.

Vier vife Musiker der neuen Generation lieben es den amtlich aufgeräumten, wie auch überraschend übermütigen Jazz zu spielen. Sie werden Jazzstandards wie auch eigene Kompositionen zu Besten geben. Die klassische Quartettbesetzung lässt viel Freiraum für musikalische Interaktion. Es werden Geschichten erzählt… Und einige Begebenheiten direkt vor Ort erfunden. Auf dass der Spontaneität des Jazz grosszügig Rechnung getragen werde. Der Spielplatz sei eröffnet!

DO. 15. JANUAR

Ost-West Inspirationen

“Klezmer Music mit ungeahnten Dimensionen”

Witek Kornacki, kl. /sax.  Felix Huber, p.

Klezmer – erleben sie diese Musik neu und faszinierend interpretiert! Der Klarinettist und Saxophonist Witek Kornacki aus Polen und der Pianist und Komponist Felix Huber aus der Schweiz entführen sie in absolut neue Klänge des Klezmers. Dabei präsentieren sie auch überraschende und spannende Eigenkompositionen. Witek Kornacki‘s Spiel ist die absolute Hingabe in die Musik. Im Dialog mit dem hochsensiblen, höchst virtuosen Pianisten entfaltet sich ein Klezmer-Jazz mit ungeahnten Dimensionen. Dabei entwickeln die beiden Musiker ihre Eigenkompositionen zu einem musikalischen Inferno von Klarinette, Saxophon und Piano. Die Musik wird zu einem einzigartigen Erlebnis. Manchmal steigern sich die beiden Musikvirtuosen in ein wahres Ton-Duell. Sie bringen das Publikum zum Staunen ob solcher musikalischer Fantasie, Intensität und Professionalität.

FR. 16. JANUAR

Chicago Swing Rats “Finest Swing Jazz”

Bandshooting Chicago Swing Rats

Hansruedi Gattiker, flg./ tp. Hans Meier, tb.  Bruce Roberts, cl./ sax./ voc.
Urs “Bolle“ Rellstab, g. Hans Krauer, p. August Swerisson, b. René Grimm, dr.

Die Chicago Swing Rats ist eine neu gegründete Band mit Musikern aus Zürich und der Region Baden, die musikalisch einen interessanten weg gehen. Die Musik ist ein swingender Chicago Dixieland. Einfach gesagt, wenn die sechs loslegen geht die Post ab. Traditional – Blues – Mainstream ist das breite Feld, das abgedeckt wird. Die Zusammensetzung der Band garantiert mit ihren klingenden Namen aus der Jazzsszene feinste musikalische Unterhaltung mit viel Drive.

SA. 17. JANUAR

Geschlossene Gesellschaft

MI. 21. JANUAR

Wiesendanger & Pittini

“Jazzstandards & Brazilian Music”

Chris_Wiesendanger
Chris Wiesendanger, p. Alessandro Pittini, g.

Die beiden vielseitig versierten Musiker gründeten dieses Duo vor 3 Jahren. Das Repertoire besteht aus ausgewählten Stücken aus dem Great American Songbook und dem brasilianischen Liederrepertoire des Bossa Nova. Durch die zwei Harmonieinstrumente entsteht ein grosser Klangfarbenreichtum, präzis werden die Rhythmen gesetzt und verzahnt, ein intimer Dialog entfaltet sich. Eine Kammermusik mit vielen Schattierungen und grossem Raffinement, präsentiert voller Energie und Leidenschaft.

DO. 22. JANUAR

TONIC STRINGS

“Spanish Dream”

Tonic Strings
Toni Donadio, g. Nic Niedermann, g.

Live- Musik pur! Spektakulär vorgetragen, voller Spielwitz und Fantasie. Ihre Musik lebt sowohl von der gegenseitigen Harmonie wie auch von der solistischen Freiheit. Auf der Bühne werden nicht nur Klänge erzeugt, sondern Geschichten erzählt und Emotionen transportiert. Die Kompositionen voll mediterraner Lebensfreude, Sinnlichkeit und Wärme machen jedes Konzert zu einem mitreissenden und einmaligen Erlebnis.

FR. 23. JANUAR

SPECIAL CONCERT: Bluesaholics unplugged

“Die dienstälteste Bluesband der Schweiz”

BAH unplugged
René „Zobi“ Zobrist, voc. Isabelle Loosli, voc.
Levi Bo, voc./ g./ akk. Benno Riss, g./ harp./ voc.Willi „Lube“ Basler, b. Markus „Meck“ Keller dr./ perc.

Die dienstälteste Bluesband der Schweiz ist neu mit einem akustischen Projekt unterwegs und macht Stop im Primavista! Die Bluessüchtigen spielen auf rein akustischen Instrumenten Songs aus dem Bluesaholics-Repertoire der letzten 25 Jahre aber auch neue Nummern, welche speziell umarangiert wurden und nun den Stempel „unplugged“ tragen.

SA. 24. JANAUR

CARMATANGO

“Tango Argentino aus Buenos Aires”

Carmatango2
Carlos Ramirez (ARG) voc./ g. Marcelo Rossini (ARG) voc./ g.

Die beiden Musiker entwickelten ihre künstlerische Karriere während mehr als 15 Jahren auf verschiedenen Bühnen in der Stadt Buenos Aires, der  Wiege des argentinischen Tangos. Carmatango besteht zum Einen, aus dem Gitarristen und Sänger Carlos Ramirez  aus Buenos Aires, der sich neben dem Tango auch anderen musikalischen Genres, wie Swing und Bossanova widmet. Marcelo Rossini, geboren in der Provinz von Buenos Aires, bildet den anderen Teil des Duos. Er hat mit seinem Gesang und seiner Gitarre auf vielen Bühnen in Argentinien und Europa das Publikum begeistert. CARMATANGO ist die Verbindung von (CAR)los und (MA)rcelo, und dem (TANGO), den sie repräsentieren und lieben.

MI. 28. JANUAR

Alternate Takes

feat. Sabine Siegrist & Hanspeter Stamm

Sabine_Sigrist_3 Hanspeter Stamm
Wolfgang Baumgartner, p. Peter Keller, b. Hannes Hänggli, dr./ perc.
feat. Sabine Siegrist, ts. Hanspeter Stamm, tp./ flh.

Sabine Siegrist, ts. ist vor allem bekannt durch ihre Mitwirkung in diversen Gruppen in der Region Aarau. In allen Jazzstilen zu Hause verblüfft sie immer wieder mir ihrem grossen Sound, der stark an Dexter Gordon erinnert. Hanspeter Stamm tp./ flh. spielt seit 30 Jahren in verschiedensten Formationen von Funk über Blues, von Big Band zu Latin. Zu seinen Vorbildern gehört neben Miles Davis, Freddie Hubbard, Tom Harrell und Chet Baker auch Claudio Roditi, mit dem ihn eine langjährige Freundschaft verbindet. Das Quintett mit den Alternate Takes als Begleittrio bietet ein reiches Jazz-Spektrum von H.P. Stamms Eigenkompositionen bis zu Standards und seltener gespielten Nummern.

DO. 29. JANUAR

SPECIAL CONCERT: LILLY THORNTON QUINTET

“Jazz & Soul”

pressefoto lilly
Lilly Thornton (USA), voc./ arr. Frank Heinz (D), tb.
Ull Möck (D), p. German Klaiber, b. Elmar Frey, dr.

Ihr Markenzeichen ist ihre Alt-Stimme: verführerisch, voluminös, durchdringend, schmeichelnd, nuancenreich in hohen und in tiefen Tonlagen… ” So schrieb die Presse nach einem Konzert in Tübingen. Die amerikanisch-schweizerische Sängerin und Arrangeurin durfte schon Anfang der 90er Jahre mit Jazzgrössen wie Benny Golson, Arthur Blythe, Jimmy Woode u.v.a. auf der Bühne singen – Erfahrungen, die bis heute ihr Wirken prägen. Aufgewachsen mit Jazz und Soul, ist sie heute in unterschiedlichen Projekten und Stilrichtungen tätig. Sie schreibt Arrangements für ihr Quintett, arbeitet mit dem Frankfurt Jazz Trio, den Soul Diamonds aus Stuttgart, und ist als Freelance und in diversen weiteren Projekten tätig. Weggefährten dabei waren ein Who Is Who der nationalen und internationalen Jazz- und Soulszene. www.lilly-thornton.com

FR. 30. JANUAR

Eric Lee

“Boogie Woogie, Rock ‘n’ Roll & Funk”

Eric Lee_2
Eric Lee, keys./ voc. Pädu Ziswiler, dr.

Eric Lee hat vor über 25 Jahren seine musikalischen Wurzeln im Rock`n´Roll verankert. Seit zwei Jahrzehnten ist er, mit verschiedensten Band- Formationen, immer wieder auf Konzert- und Galabühnen anzutreffen. Lee´s unverkennbare Art mit seinen Bandmitgliedern zu improvisieren, macht seine Performance zu einem momentanen Erlebnis. Die Vielfalt an instrumentaler Harmonie sowie die Virtuosität wie Eric Lee seinen Gesang mit erstaunlichen Akkordfolgen zu untermalen weiss, zeichnet seine Band aus. Wenn man ihn beim Boogie erwartet, hält er sich mit Funk auf. Ertappt beim Funk, hat er sich bereits in Richtung Hip Hop verabschiedet.

SA. 31. JANUAR

Donadio Family Band

“Musica Italiana & Musica Latina”

Donadios2
Dalia, voc. Madlen, fl./ voc./ g. Moreno, g. Toni Donadio, g.

Seit Jahren spielen und singen die vier Mitglieder der Familie Donadio zusammen. Aus den unterschiedlichen Interessen und Vorlieben der vier MusikerInnen hat sich ein abwechslungsreiches Repertoire entwickelt. Songs aus dem Great American Songbook, brasilianische Bossa Novas, italienische Volkslieder und Eigenkompositionen bringen sie in einem abwechslungs-reichen Programm unter einen Hut. Mit Virtuosität und viel  Spielfreude nehmen sie ihr Publikum auf eine begeisternde Weise ein.

 

 

 

 

Der Eintritt für die Konzerte beträgt üblicherweise SFR 15.- pro Person. Der Preis für SPECIAL CONCERTS beträgt SFR 20.-/ SFR 25.- pro Person. Für Jugendliche, Lehrlinge und Studenten gibt es SFR 5.- Ermässigung.

 

 

 

 

 

 

 

Comments are closed.