MUSIK

 
 

MI. 24. SEPTEMBER

Marcos Davi Quartett (BRA/CH) ”Latin-Jazz” 

Marcos Davi
Marcos Davi (BRA), Komposition/ g. Dieter Buchwalder, vibraphone Florian Abt, b. Fabio Freire (BRA), perc.

Marcos Davi ist ein renommierter Komponist und Gitarrist aus Porto Alegre, Brasilien. Mit den beiden Basler Jazzmusikern Dieter Buchwalder und Florian Abt und dem seit langem in Basel ansässigen brasilianischen Perkussionisten Fabio Freire hat sich ein Quartett formiert, welches die lyrischen Komposi-tionen Davi’s neu interpretiert und als Inspiration für die Improvisation nimmt. Marcos Davi’s filigrane Technik der grossen Gitarrentradition Brasiliens im Zusammenspiel mit der reichen, pulsierenden brasilianischen Rhythmik Fabio Freire’s verspricht ein kontrastreiches Programm. Marcos Davi verarbeitet in seiner Musik Spieltechniken der klassischen Gitarre mit harmonischen und rhythmischen Elementen aus der brasilianischen Populärmusik wie Samba, Bossa Nova, Choro, Baiao, etc. Seine CD “CASA III” wurde als beste Instrumental-CD für den Açorianos Award 2006 nominiert und seine musikalische Arbeit wurde 2005 vom Itaú Cultural-Rumos Musicais, einer der wichtigsten kulturellen Institutionen Brasiliens, ausgezeichnet. Über sein musikalisches Konzept hat er ein Buch geschrieben, welches kürzlich im iTunes Music Store veröffentlicht wurde. Der Vibraphonist Dieter Buchwalder und der Kontrabassist Florian Abt spielen seit vielen Jahren in verschiedenen Projekten zusammen, unter anderem dem AcousticJazzTrio mit dem Basler Saxophonisten Alex Hendriksen. Sie gehören zur festen Rhythmusgruppe von Marcos Davi und begleiten ihn bereits zum dritten Mal in der Schweiz.

Fabio Freire hatte schon in jungen Jahren die Gelegenheit mit bekannten brasilianischen Musikern wie Filo Machado, Raul de Sousa, João Bosco, Ney Matogrosso u.a. zu spielen. Als Komponist, Perkussionist und Sänger arbeitete er in der Schweiz unter anderem mit Christoph Stiefel, Heiri Känzig und Matthieu Michel zusammen.

DO. 25. SEPTEMBER

Bonnie & the groove Cats  ”Rock ‘n’ Roll”

Bonnie and the groove cats
Bonnie, voc. Buster Kay, g. Jessie Jay, b. Sticky Woods, dr.

Mit “Little piece of Rock and Roll” veröffentlichen “Bonnie & the groove Cats” Ende August 2014 ihr zweites Album. Nach dem Release des Debuts “Go cat go” im März 13, und über 50 Konzerten in der Schweiz und in Deutschland, folgt nun das zweite Album: „Little piece of Rock and Roll“. Zehn R’n’R-Tracks mit einer Bandbreite von Tarantino-Flair bis Gypsy-Jazz wurden im eigenen Studio aufgenommen, selber produziert und von Dave Darling (u.a. Producer für Tom Waits und Brian Setzer Orchestra) in Los Angeles abgemischt. Heraus gekommen ist ein sehr persönliches und enthusiastisches Album, welches Bonnie und ihre Cats von verschiedenen Seiten zeigt – R’n’R, Entertainment und Glamour – inklusive Bläsersatz und Violine. Die erste Single-Auskopplung „Vergiss es“ kombiniert Tarantino mit der Pädagogik der 50er Jahre:  „Dad – ich möchte heute Abend weg!“ – „Vergiss es!!!!“. Im Prima Vista Baden spielen Bonnie & ihre Cats akustisch und doch intensiv.

FR. 26. SEPTEMBER

Stonee’s Nightfever “Funk – Soul – Reggae“

stonee s nightfever
Martin „Stonee“ Wettstein, voc./ keys Florian Egli, sax.
Markus „Schlagi“ Rahm, dr.

Was der eigenwillige und autentische Keyboarder und Sänger Martin «stonee» Wettstein anstimmt hat Seele. Seine langjährigen musikalischen Weg-gefährten Florian Egli und Markus «schlagmeister» Rahm folgen ihm dabei mit offenen Ohren und viel Einfühlungsvermögen queerbeet durch die funk-soul-reggae-chill-und-sonstnoch-landschaft. «Nightfever» – eine Art inkognito-Formation der drei, in der Schweizer Musikszene nicht ganz unbekannten Gesichter. martin «stonee» wettstein: splash, stonee and the fields, vera kaa, richard broadnax, ghetto.netto/ florian egli:sofa, ghetto netto, mokee palace orchestra, true colours, the soulmates/ markus «schlagmeister» rahm: troppo forte, pazzoo, tonic strings.

SA. 27. SEPTEMBER

Donadio Family Band

“Musica Italiana & Musica Latina”

IMG_1531
Dalia, voc. Madlen, fl./ voc./ g.  Moreno, g. Toni Donadio, g.

Seit Jahren spielen und singen die vier Mitglieder der Familie Donadio zusammen. Aus den unterschiedlichen Interessen und Vorlieben der vier MusikerInnen hat sich ein abwechslungsreiches Repertoire entwickelt. Songs aus dem Great American Songbook, brasilianische Bossa Novas, italienische Volkslieder und Eigenkompositionen bringen sie in einem abwechslungs-reichen Programm unter einen Hut. Mit Virtuosität und viel  Spielfreude nehmen sie ihr Publikum auf eine begeisternde Weise ein.

MI. 1. OKTOBER -
FR. 10. OKTOBER

Betriebsferien

SA. 11. OKTOBER

Geschlossene Gesellschaft

DO. 16. OKTOBER

SPECIAL CONCERT: 4some Blues

“Blues und R&B voller Leidenschaft”

4someblues
Walter Baumgartner, harp./ voc. Dani Gugolz, b./ voc. Peter Müller, dr. Hannes Kasehs, g./ voc.

„4some Blues“ nennt sich das interkontinentale Quartett, welches sich mit traditionellem Blues und Rhythm’n Blues und einer gehörigen Portion Swing präsentiert und das Tanzbein des Publikums jucken und zucken lässt. Die rhythm section dieser 4er-Formation besteht aus keinem geringeren als dem Rückgrat der legendären Wiener Mojo Blues Band: die beiden langjährig und unermüdlich tourenden Schweizer Dani Gugolz am Kontrabass und dem Wiener Peter Müller am Schlagzeug. Ihr ‘grooviger Teppich’ lädt die anderen Musiker förmlich zum bluesen und swingen ein. Dazu gesellt sich Hannes Kasehs (Gitarre), ebenfalls aus Wien. Der leidenschaftliche Blues-Gitarrist und Sänger ist seit 20 Jahren unterwegs und hat wie die Rhythm Section mit vielen Stars der Szene wie z.B. mit Katie Webster oder Louisianna Red die Bühne geteilt. Vervollständigt wird die Combo durch den Schweizer Walt Baumgartner, welcher sich als Mundharmonikaspieler und Sänger der Schweizer Band ‘Walt’s Blues Box’ einen Namen gemacht hat.

FR. 17. OKTOBER

TEXMäX

“Cajun – fetziger Südstaaten Sound“

René Planzer, akk./ voc. Beat Suter, g./ mand./ voc.  Küse Maurer, g./ voc. Geri Huber, b./ voc

TEXMäX sind vier leidenschaftliche Musiker, die fetzig-sentimentalen TexMäx Sound machen. Ein heisser Mix aus traditioneller mexikanischer Volksmusik mit Einflüssen von Blues und Rock’n Roll. Das Cajun-Akkordeon, die dynamische Rhythmusgitarre, die rockige E-Gitarre, der erdige Bass sowie die gefühlsvolle Mandoline verleihen diesem Musikstil eine ganz besondere musikalische Note.

SA. 18. OKTOBER

TONIC STRINGS “La Fiesta”           

Tonic Strings
Toni Donadio, g. Nic Niedermann, g.

Live- Musik pur ! Spektakulär vorgetragen, voller  Spielwitz und Fantasie. Das Repertoire der Tonic Strings beinhaltet lateinamerikanische Stücke aus Brasilien, Mexico, aber auch Stücke aus Spanien, Italien, Ungarn. Eine Vielfalt von Melodien und Rhythmen aus verschiedenen Ländern verdichten sich zu spannenden, originellen, musikalischen Geschichten.

DO. 23. OKTOBER

INDIGO “Verborgene Schätze des Jazz mit Songs aus Afrika”

INDIGOtreppeKlein
Marco Friedmann, g. Heinz Fischer, ten./ sopr.sax. Peter Rey, tp./ flgh. Bruno Stutz, b. Martin Meyer, dr.

Sie legen viel Wert einen gediegenen Sound und präsentieren den Zuhörerinnen und Zuhörern mit Vergnügen verborgene Schätze des Jazz. Das Quintett ist seit vierzehn zusammen und besticht durch eine hohe Präzision und Dynamik. Zurzeit ist INDIGO unterwegs mit Songs aus Afrika (Abdullah Ibrahim u.a.), mit bluesigen Nummern aus der Postbop-Zeit und mit verspielten Eigenkompositionen.

FR. 24. OKTOBER

SPECIAL CONCERT: starfishNcoffee

Rock-Funk & Irish Music

starfishNcoffe
Andrea Beth, voc. Markus Trüb, g./ voc. Matthias Möller, g. Indy Studer, b. Georg Edelbacher, dr.Wenn Du handgemachte Musik liebst, wenn Du den warmen Klang von echten Röhrenverstärkern magst und Du das Holz einer Gitarre hören kannst, dann … oder wenn Du gerne vor dem Konzert ein feines Essen oder ein Getränk deiner Wahl geniesst und dann tolle Musik entdecken möchtest, dann versprechen wir Dir, dass wir alles tun werden, dass Du einen schönen Abend erleben wirst. Für alle Entdecker, B-Side Lovers und Geniesser spielt starfishNcoffee im Prima Vista einen wilden Mix aus Rock und Funk mit irischen Elementen. Unsere Konzerte enden manchmal in einem wilden Durcheinander, es wird getanzt gesungen und gefeiert.
SA. 25. OKTOBER

Tempi Passati

“Oldies & Goldies” Tanzabend 

Tempi Passati
Giuseppe Pezzino, dr./ voc. Bruno Bohn, keyb./ voc.
Bernadette Wälle, voc. Claudio Pegolo, sax.

Ein Tanzabend bei italienischem Essen und italienischem Wein. Das Repertoire der Formation “Tempi Passati” umfasst die bekanntesten Hits “vergangener Zeiten”.  Tempi Passati werden an diesem Abend verstärkt durch die Sängerin Bernadette Wälle und durch Claudio Pegolo am Soxophon.

MI. 29. OKTOBER

Lukas + Friends

“melodiöse Pop- & Rock-Songs“

lukas
Lukas Brunner, voc. Marco Hochstrasser, g. / mand./ harp. Reini Muther, b. Daniel Hauenstein, dr.

Mit melodiösem solidem Songwriting gibt “Neuseeland Rückkehrer” Lukas Brunner einen Einblick in sein musikalisches Schaffen. Unterstützt wird er an diesem Abend  von seinen “alten Freunden”.

DO. 30. OKTOBER

Lionel Sumithram

„Singer-& Songwriter aus Südafrika“

Lionel Trio SW2
Lionel Sumithram, voc./ g. Rafi Kirder, b. David Lüthi, perc.

Der südafrikanische Singer- & Songwriter mit indischen Wurzeln Lionel Sumithram kam für die aus der Anti-Apartheid-Bewegung entstandenen Musik-Produktionen «Township Boy» und «Street Sisters»  Ende der achziger Jahre in die Schweiz. Er arbeitete als Solo- Künstler und spielte in zahlreichen Bands in Zürich, zudem war er auch als Produzent für Südafrikanische Musik tätig. Lionel wurde in viele Projekte involviert, arbeitete mit Christina Jaccard zusammen, sang im Céline Dion Chor, war ein Teil eines Blues Duo mit der legendären afro- amerkanischen Sängerin Jeannie Carroll, tourte mit African und Jamaican Bands in ganz Europa. Zurzeit konzentriert er sich auf sein Trio mit den einfühlsamen und energetischen Musiker/ Innen Sandra Weiss und Chris Jäger. Gemeinsam interpretieren sie Südafrikanische Standards auf ihre eigene Weise, sowie Lionels Eigenkompositionen. „ SUMITHRAM“ planen bald eine eigene CD zu veröffentlichen mit anschliessender Südafrika Tour.In Indian Sanskrit, SUMITHRAM means ‘good friend’… GOOD FRIENDS MAKE GOOD MUSIC! …

FR. 31. OKTOBER

Donadio Family Band

“Musica Italiana & Musica Latina”

IMG_1531
Dalia, voc. Madlen, fl./ voc./ g. Moreno, g. Toni Donadio, g.
Gastmusiker: Werner „Justo“ Rahm, tuba

Seit Jahren spielen und singen die vier Mitglieder der Familie Donadio zusammen. Aus den unterschiedlichen Interessen und Vorlieben der vier MusikerInnen hat sich ein abwechslungsreiches Repertoire entwickelt. Songs aus dem Great American Songbook, brasilianische Bossa Novas, italienische Volkslieder und Eigenkompositionen bringen sie in einem abwechslungs-reichen Programm unter einen Hut. Mit Virtuosität und viel  Spielfreude nehmen sie ihr Publikum auf eine begeisternde Weise ein. Mit dabei ist diesmal der Gastmusiker Werner Rahm an der Tuba.

SA. 1. NOVEMBER

Wynavalley Oldtime Jazzband

Wynavalley
Peter C. Beyeler, cl./ sax. Shilo Buck, tp. Werner Gisin, tb.
Heinz Glauser, g./ bj./ voc. Max Keller, b. Walter Daetwyler, dr.
Special Guest: Jo Bachmann, akk.
Der Eintritt für die Konzerte beträgt üblicherweise SFR 15.- pro Person. Der Preis für SPECIAL CONCERTS beträgt SFR 20.-/ SFR 25.- pro Person. Für Jugendliche, Lehrlinge und Studenten gibt es SFR 5.- Ermässigung.

 

 

 

 

 

 

 

Comments are closed.