MUSIK

 
 

DO. 18. SEPTEMBER

Chemistry Class Rock’n'Roll for the Masses 

chemistry class
Frédéric Wyder, voc./ g. Sascha Hümbeli, keys/ voc.
Bruno Hochstrasser, g. Heather Brewer, b./ voc. Yves Jordi, dr.

“Three chords & the truth” – “Drei Akkorde und die Wahrheit”: Gemäss dem legendären Songwriter Harlan Howard sind das die Zutaten zu einem guten Song. Während jeder Songwriter drei Akkorde kennt, ist das mit der Wahrheit eine ganz andere Geschichte. Seit Ende 2011 verfolgen die fünf Freunde aus der Region Baden mit der Band Chemistry Class genau dieses Ziel. Mit musikalischen Backgrounds in Rock, Pop, Punk, Blues, Country, Folk & Jazz bringen die Bandmitglieder eine breite Palette an Einflüssen mit, wobei die Rock Komponente immer im Vordergrund steht. Laute Gitarren und treibende Grooves bilden das Fundament für packende Melodien und Texte, welche immer auf der Suche nach der ganz persönlichen Wahrheit sind. Provokativ, gefühlvoll, melancholisch und immer wieder gewürzt mit einer Prise Ironie.

FR. 19. SEPTEMBER

Os Desafinados “Musica brasileira”

donadio duo
Dalia Donadio, voc. Moreno Donadio, g.

In der ursprünglichen, reduzierten Besetzung von Gesang und akustischer Gitarre wird den Liedern der Bossa Nova ihre schlichte Schönheit zurückgegeben. Die brasilianischen Singer und Songwriter der 1960-er werden zu neuem Leben erweckt. Mit “Chega de Saudade”, einer eleganten, gitarrengezupften Ballade, so herrlich wehmütig wie eine einsame Nacht am Strand, wurde der Bossa Nova geboren und somit die ganze Bossa Nova  Bewegung lanciert. Lassen Sie sich verzaubern von der Leichtigkeit und der bittersüssen Melancholie der Kompositionen von Antonio Carlos Jobim, Vinicius de Moraes, Joao Gilberto, Baden Powell, Toquinho u.a.

SA. 20. SEPTEMBER

Greyhair Company „Sounds from the Sixties to…“

Greyhair_Company
Dieter Grolimund, g./ voc. Max Brasser, keys. Thomas Schwabe, g./ voc. Toni Fischer, b./ voc. Dany Grolimund, dr.

Fünf nicht mehr ganz junge Männer aus dem Raume Baden, nehmen Ihre Zuhörer auf eine rockige, popige Zeitreise von 1960 bis in die Gegenwart. Songperlen von CRR, den Beatles, Dylan, Monkees, Jethro Tull, Clapton, Westerhagen u.v.m. Let’s have fun!

MI. 24. SEPTEMBER

Marcos Davi  Quartett (BRA/CH) ”Latin-Jazz” 

Marcos Davi
Marcos Davi (BRA), Komposition/ g. Dieter Buchwalder, vibraphone Florian Abt, b. Fabio Freire (BRA), perc.

Marcos Davi ist ein renommierter Komponist und Gitarrist aus Porto Alegre, Brasilien. Mit den beiden Basler Jazzmusikern Dieter Buchwalder und Florian Abt und dem seit langem in Basel ansässigen brasilianischen Perkussionisten Fabio Freire hat sich ein Quartett formiert, welches die lyrischen Komposi-tionen Davi’s neu interpretiert und als Inspiration für die Improvisation nimmt. Marcos Davi’s filigrane Technik der grossen Gitarrentradition Brasiliens im

Zusammenspiel mit der reichen, pulsierenden brasilianischen Rhythmik Fabio Freire’s verspricht ein kontrastreiches Programm. Marcos Davi verarbeitet in seiner Musik Spieltechniken der klassischen Gitarre mit harmonischen

und rhythmischen Elementen aus der brasilianischen Populärmusik wie Samba, Bossa Nova, Choro, Baiao, etc. Seine CD “CASA III” wurde als beste Instrumental-CD für den Açorianos Award 2006 nominiert und seine musikalische Arbeit wurde 2005 vom Itaú Cultural-Rumos Musicais, einer der

wichtigsten kulturellen Institutionen Brasiliens, ausgezeichnet. Über sein musikalisches Konzept hat er ein Buch geschrieben, welches kürzlich im iTunes Music Store veröffentlicht wurde. Der Vibraphonist Dieter Buchwalder und der Kontrabassist Florian Abt spielen seit vielen Jahren in verschiedenen Projekten zusammen, unter anderem dem AcousticJazzTrio mit dem Basler Saxophonisten Alex Hendriksen. Sie gehören zur festen Rhythmusgruppe von Marcos Davi und begleiten ihn bereits zum dritten Mal in der Schweiz.

Fabio Freire hatte schon in jungen Jahren die Gelegenheit mit bekannten brasilianischen Musikern wie Filo Machado, Raul de Sousa, João Bosco, Ney Matogrosso u.a. zu spielen. Als Komponist, Perkussionist und Sänger arbeitete er in der Schweiz unter anderem mit Christoph Stiefel, Heiri Känzig und Matthieu Michel zusammen.

DO. 25. SEPTEMBER

Bonnie & the groove Cats  ”Rock ‘n’ Roll”

Bonnie and the groove cats
Bonnie, voc. Buster Kay, g. Jessie Jay, b. Sticky Woods, dr.

Mit “Little piece of Rock and Roll” veröffentlichen “Bonnie & the groove Cats” Ende August 2014 ihr zweites Album. Nach dem Release des Debuts “Go cat go” im März 13, und über 50 Konzerten in der Schweiz und in Deutschland, folgt nun das zweite Album: „Little piece of Rock and Roll“. Zehn R’n’R-Tracks mit einer Bandbreite von Tarantino-Flair bis Gypsy-Jazz wurden im eigenen Studio aufgenommen, selber produziert und von Dave Darling (u.a. Producer für Tom Waits und Brian Setzer Orchestra) in Los Angeles abgemischt. Heraus gekommen ist ein sehr persönliches und enthusiastisches Album, welches Bonnie und ihre Cats von verschiedenen Seiten zeigt – R’n’R, Entertainment und Glamour – inklusive Bläsersatz und Violine. Die erste Single-Auskopplung „Vergiss es“ kombiniert Tarantino mit der Pädagogik der 50er Jahre:  „Dad – ich möchte heute Abend weg!“ – „Vergiss es!!!!“. Im Prima Vista Baden spielen Bonnie & ihre Cats akustisch und doch intensiv.

FR. 26. SEPTEMBER

Stonee’s Nightfever “Funk – Soul – Reggae“

stonee s nightfever
Martin „Stonee“ Wettstein, voc./ keys Florian Egli, sax.
Markus „Schlagi“ Rahm, dr.

Was der eigenwillige und autentische Keyboarder und Sänger Martin «stonee» Wettstein anstimmt hat Seele. Seine langjährigen musikalischen Weg-gefährten Florian Egli und Markus «schlagmeister» Rahm folgen ihm dabei mit offenen Ohren und viel Einfühlungsvermögen queerbeet durch die funk-soul-reggae-chill-und-sonstnoch-landschaft. «Nightfever» – eine Art inkognito-Formation der drei, in der Schweizer Musikszene nicht ganz unbekannten Gesichter. martin «stonee» wettstein: splash, stonee and the fields, vera kaa, richard broadnax, ghetto.netto/ florian egli:sofa, ghetto netto, mokee palace orchestra, true colours, the soulmates/ markus «schlagmeister» rahm: troppo forte, pazzoo, tonic strings.

SA. 27. SEPTEMBER

Donadio Family Band

“Musica Italiana & Musica Latina”

Diplomfeier46
Dalia, voc.  Madlen, fl./ voc./ g.  Moreno, g. Toni Donadio, g.

Seit Jahren spielen und singen die vier Mitglieder der Familie Donadio zusammen. Aus den unterschiedlichen Interessen und Vorlieben der vier MusikerInnen hat sich ein abwechslungsreiches Repertoire entwickelt. Songs aus dem Great American Songbook, brasilianische Bossa Novas, italienische Volkslieder und Eigenkompositionen bringen sie in einem abwechslungs-reichen Programm unter einen Hut. Mit Virtuosität und viel  Spielfreude nehmen sie ihr Publikum auf eine begeisternde Weise ein.

Der Eintritt für die Konzerte beträgt üblicherweise SFR 15.- pro Person. Der Preis für SPECIAL CONCERTS beträgt SFR 20.-/ SFR 25.- pro Person. Für Jugendliche, Lehrlinge und Studenten gibt es SFR 5.- Ermässigung.

 

 

 

 

 

 

 

Comments are closed.